Unser Auszubildender Özgür berichtet

Unser Auszubildender Özgür berichtet

Meine Ausbildung bei der MICHAELTELECOM AG

Hi, ich bin der Özgür. Ich bin 23 Jahre alt und mache gerade meine Ausbildung bei der MICHAELTELECOM AG als Groß- und Außenhandelskaufmann. Nach der Oberschule in Bad Essen, hatte ich zwei Ziele in meinem Leben. Und zwar nach meinem Sekundarabschluss 2 eine Fachhochschulreife erfolgreich zu absolvieren und eine gute Stelle für eine Ausbildung zu finden und diese auch zu bekommen. Fazit: Erreicht! Was mich natürlich sehr gefreut hat!

Ich reichte meine Bewerbungsunterlagen bei der MichaelTelecom ein und wurde zum Probearbeiten eingeladen. Anschließend gab es noch ein Abschlussgespräch in dem mir mitgeteilt wurde, dass ich meine Ausbildung zum 01.08.2018 hier beginnen darf.

Aufgaben und Abteilungen


Die MICHAELTELECOM AG ist sehr vielseitig. Im Hause befinden sich verschiedene Abteilungen wie zum Beispiel der Vertrieb, Einkauf, Buchhaltung, Service, Marketing, Netzvermarktung, Projektierung, Technik und die Lagerabteilung, die im Verlauf der normalerweise dreijährigen Ausbildung mehrfach nacheinander durchlaufen werden. Alle anderthalb Monate wechselt man die Abteilung, dass heißt für den Azubi: "Es wird nicht langweilig und man nimmt aus allen Abteilungen etwas für die eigene berufliche und private Zukunft mit."

Ist doch Super nicht wahr?

Unser Auszubildender Özgür berichtet

Nun möchte ich euch die verschiedenen Abteilungen, in denen ich bereits eingesetzt war, näher vorstellen. Welche Aufgaben bringt die Ausbildung mit sich? Als ich hier am 01.08.2018 anfing, wurde ich für anderthalb Monate im Vertrieb eingeteilt und dort gehörte zu meinen Aufgaben Produkttexte für neue Artikel in unserem Online-Shop zu erstellen.

Außerdem habe ich vom ersten Tag an bei vielen Kundengesprächen zugehört, was mich sehr weitergebracht hat, da man dort sehr gut lernt, wie man mit Kunden kommuniziert. Es ist leichter als man denkt. Klar ist man nervös, dass ist ja auch etwas ganz Natürliches. Dennoch sind Sympathie und Selbstbewusstsein das "A und O"  für ein gutes Gespräch und natürlich darf das Lächeln am Telefon nicht fehlen. In erster Linie klingt das merkwürdig und ihr fragt euch bestimmt "Hä, was redet er da für einen Blödsinn?",  wenn ich euch sage, dass man ein Lächeln im Gesicht haben muss, während man telefoniert. Jedoch stimmt es, denn:

"Ein Lächeln im Gesicht verschönert die Stimme."


Mitte September ging es für mich in die Abteilung Einkauf und dort ist das selbständige Arbeiten sehr wichtig. Zu den Aufgaben gehört unter anderem Auftragsbestätigungen zu kontrollieren, Wareneingangsscheine zu erstellen, mit denen die neu eingegangene Ware dann im Lager auf Vollständigkeit geprüft wird sowie die Ware dann, nachdem sie geprüft wurde, an unser Lager zu buchen.

Unser Auszubildender Özgür berichtet

Nach der Abteilung Einkauf bin ich im Marketing eingeteilt worden. Hier lernte ich unter anderem, wie man mit Programmen wie Adobe Photoshop oder Adobe InDesign arbeitet. Plakate oder Zeitschriften zu erstellen gehört in der Marketing Abteilung ebenso dazu. Ich lernte außerdem kennen, wie wir uns auf Social-Media Portalen wie zum Beispiel Facebook oder Instagram präsentieren. Gleichzeitig erstellte ich aber auch Blogbeiträge für unsere Homepage - so wie diesen hier ;-)

Danach ging es für mich in die Service-Abteilung weiter und dort habe ich kennengelernt, wie man Kundenreklamationen richtig bearbeitet und gleichzeitig habe ich viel über Gewährleistungsfristen und auch Garantie gelernt. Wie ich am Anfang schon erwähnt habe, nimmt man aus jeder Abteilung für sich persönlich etwas mit - sei es beruflich oder privat.

Im Dezember war ich dann im Lager eingeteilt, wo ich während meiner Ausbildungszeit im Wareneingang und zum anderen in der Fakturierung eingesetzt war. Im Wareneingang wird die Ware auf Vollständigkeit und Qualität geprüft. In der Fakturierung werden die kommissionierten Aufträge bearbeitet und freigegeben, bevor die Pakete dann gepackt und an unsere Kunden verschickt werden.

Ein paar Fakten über die Ausbildung bei MichaelTelecom


Die Ausbildung bei der MICHAELTELECOM AG findet im dualen System statt, dies bedeutet: Man hat zwei Tage die Woche Schule und drei Tage die Woche arbeitet man hier im Betrieb, jedoch im zweiten Lehrjahr dann nur noch ein Tag Schule und vier Tage arbeiten. Ich hatte im ersten Lehrjahr immer mittwochs und donnerstags Schule und seit dem ich im zweiten Lehrjahr bin, nur noch an einem Mittwoch. Die Schule macht mir auch Spaß und ist auch für die Ausbildung sehr wichtig, da man dort das theoretische Wissen zum Beruf gelehrt bekommt.

Fazit


Bis jetzt gefällt mir die Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann bei der MICHAELTELECOM AG sehr gut, da man täglich neue Dinge lernt. Die verschiedenen Abteilungen gefallen mir ebenfalls und auch die Regelung, dass man alle anderthalb Monate die Abteilung wechselt. Und was ganz wichtig ist, was mir persönlich am besten gefällt ist, dass alle Mitarbeiter der verschiedenen Abteilungen sowie der Ausbilder sich viel Zeit nehmen und Dinge erklären, die man nicht sofort auf Anhieb verstanden hat. "Man verlässt den Raum erst, wenn alles im Kopf sitzt!" Toll ist auch der Umgang untereinander. Es herrscht ein klasse Team-Spirit und das Miteinander ist sehr locker, auf Augenhöhe.

Ich bin wirklich sehr dankbar, dass ich meine Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann bei der MICHAELTELECOM AG absolvieren darf. Bis jetzt läuft alles prima und ich hoffe wirklich vom Herzen, dass es auch weiterhin so bleibt. Ich freue mich auf die kommenden anderthalb Jahre, die ich noch habe und auf die Dinge, die ich noch in naher Zukunft kennenlernen werde.

Özgür Yularci
Oktober 2019